Eingliederungshilfe

Integrationshilfe

Unser Angebot der Eingliederungshilfe (Integrationshilfe) richtet sich an Kinder und Jugendliche, die gemäß §35a SGB VIII Anspruch auf Hilfen haben. Dies können u.a. sein:

  • Kinder und Jugendliche mit einem herausfordernden Sozialverhalten

  • Kinder und Jugendliche mit der Diagnose ADS / ADHS

  • Kinder und Jugendliche mit der Diagnose Asperger Syndrom / Autismus

  • Kinder und Jugendliche mit einer besonderen Familienbiografie

  • Kinder und Jugendliche mit Förderschwerpunkt Lernen

  • Kinder und Jugendliche mit Förderschwerpunkt Geistige Behinderung

Ziel der Integrationshilfe ist es, Kinder und Jugendliche mit sozialen, seelischen und / oder psychischen Beeinträchtigungen dabei zu unterstützen, dass ihr Verbleib im Klassenverband gesichert ist. Dies bedeutet für das betroffene Kind / den*die betroffenen Jugendlichen zum einen, dass es trotz seiner individuellen Einschränkungen am Unterricht teilnehmen kann und zum anderen, dass es die Regeln im sozialen Umgang im Klassenverband akzeptiert und anwendet.

Unsere Integrationshelfer*innen tragen dazu bei, Defizite von Kindern und Jugendlichen im sozialen, emotionalen und kommunikativen Bereich zu kompensieren und Hilfestellung zu leisten.  Die Ziele, Aufgaben und der Umfang der Hilfe nach §35a SGB VIII richten sich nach dem individuellen Hilfebedarf des Kindes / der*des Jugendlichen und werden im Hilfeplan festgehalten.

Der Einsatz von Integrationshelfer*innen ist an Grundschulen, allgemeinbildenden weiterführenden Schulen sowie an Schulen mit Förderschwerpunkt möglich.

Aufgaben sind u. a.:

  • Hilfestellung bei der Organisation des Arbeitsplatzes

  • Begleitung bei der Umsetzung eines strukturierten Arbeitsablaufs

  • Wiederholung und Verdeutlichung der Arbeitsanweisungen der Lehrkräfte

  • Hilfe und Impulse bei der Umsetzung von Lernaufgaben

  • Persönliche Ansprache und Ermunterung

  • Unterstützung der Schüler*in bei Gruppenarbeiten

  • Einzelförderung (im Rahmen von Wochenplänen)

  • Unterstützung beim Wechsel des Klassenraumes

  • Förderung der Aufmerksamkeit und Konzentration

  • Wiederholen und Einüben von Regeln

  • Strukturierung des Schulalltags

  • Förderung von Kontakten zu anderen Kindern / Jugendlichen

  • „Auszeiten“ begleiten

Ansprechpartnerin

Haben Sie weitere Fragen oder Anregungen, kontaktieren Sie mich gerne.

Jusina - Judith Vollmering

Judith Vollmering

Koordinatorin Bereiche Schule und Offene Kinder-und Jugendarbeit

Mobile: +49 172 84043-32
E-Mail: jvolmering@jusina.de

Brauchen Sie Hilfe? … wir melden uns bei Ihnen